Zum Hauptinhalt springen

Meilenstein für Baloise - Entflechtung der Deutschen Ring gelungen

Die Versicherungsgesellschaft Baloise kann ihre beiden deutschen Töchter Deutscher Ring Leben/Sach nun ganz bei sich integrieren.

Die Entflechtung aus der Zwangsgemeinschaft mit dem Konkurrenten Signal Iduna ist abgeschlossen, wie die Baloise Group am Montag mitteilte. Bis zum 30. Juni wurden die letzten vier Abteilungen der Unternehmen Deutscher Ring Leben/Sach sowie Deutscher Ring Kranken getrennt. Die Entflechtung hatte keinen Stellenabbau zur Folge. Nebst der personellen Zuordnung mussten auch die IT-System getrennt und Prozesse entflechtet werden. Bereits im Juni 2010 hatten sich die Baloise Group und die Signal Iduna einen entsprechenden Entflechtungsvertrag unterzeichnet. Der Unterzeichnung ging ein rund eineinhalbjähriger Streit voraus. Die Baloise geschäftet in Deutschland mit den Basler Versicherungen sowie der Sachversicherung und der Lebensversicherung des Deutschen Rings. Die Krankenversicherung des Deutschen Rings gehört hingegen dem Krankenversicherungsverein, einem Teil der Signal-Iduna-Gruppe, weswegen die Bereiche getrennt werden mussten. Notiz an die Redaktion: folgt ergänzte Meldung bis 1200

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch