Zum Hauptinhalt springen

Navi-Hersteller TomTom senkt Umsatzziele für 2011

Amsterdam Der niederländische Navigationsgeräte- Hersteller TomTom hat nach schwachen Verkaufszahlen im ersten Quartal seine Ziele fürs Gesamtjahr gesenkt.

Zu Jahresbeginn sanken die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Prozent auf 265 Millionen Euro. Wie der europäische Marktführer am Mittwoch mitteilte, brach der Absatz der mobilen Navigationsgeräte sogar um 16 Prozent ein. TomTom sieht sich zunehmend dem Wettbewerb durch Navigationsangebote auf Smartphones ausgesetzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch