Negativzinsen sind brandgefährlich

Der künstliche Boom wird sich irgendwann als Strohfeuer entpuppen.

Es wird noch mehr gebaut, bis die nächste Immobilienkrise kommt: Abrissarbeiten in der Stadt Zürich. <nobr>Foto: Ennio Leanza (Keystone)</nobr>

Es wird noch mehr gebaut, bis die nächste Immobilienkrise kommt: Abrissarbeiten in der Stadt Zürich. Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Viereinhalb Jahre nach der Einführung führen die Negativzinsen der Nationalbank dazu, dass die ersten Kantonalbanken Geld an Firmen bezahlen, damit sie einen Hypothekarkredit aufnehmen. Das tönt nach einer guten Nachricht, denn die Aussicht darauf, dass man für seine Hypothek bald einmal Geld bekommt, anstatt dass man Zinsen bezahlen muss, ist für manchen Hausbesitzer erfreulich.

Aber wenn das Schule macht – und so wie es aussieht, gehen die Zinsen eher runter als rauf –, werden de facto die Banken dafür bezahlen, dass Private, Pensionskassen und Immobiliengesellschaften die Schweiz zubauen und dabei das Risiko auf sich nehmen, dass ihre Investition bei der nächsten Immobilienkrise massiv an Wert verliert.

Und das ist das Gefährliche. Als Erstes werden noch mehr Hypotheken aufgenommen. Schon heute hat jeder Schweizer im Schnitt 120'000 Franken Hypothekarschulden, Anfang Jahrtausend waren es noch halb so viel.

Die Häuserpreise werden weiter steigen, es wird noch mehr gebaut, bis die nächste Immobilienkrise kommt – und mit ihr eine Rezession wie in den 90er-Jahren. Dafür braucht es nicht viel, eine Krise in den USA und das Ende der Zuwanderung genügen.

Fazit: Die Einführung von Negativzinsen hat zu einem künstlichen Boom geführt, der sich irgendwann als Strohfeuer entpuppt.

Erstellt: 22.07.2019, 21:45 Uhr

Artikel zum Thema

Tabubruch: Jetzt auch in der Schweiz negative Hypozinsen

Unsere Umfrage bei allen 24 Kantonalbanken zeigt, dass zwei bereits Geld für Kredite bezahlen – in Spezialfällen. Mehr...

In den USA sind Negativzinsen tabu

Das Federal Reserve will die Geldpolitik reformieren, legt aber Grenzen fest. Das Inflationsziel von 2% soll bleiben und der Leitzins nicht unter null fallen. Mehr...

Gibt es jetzt Minuszinsen auf Hypotheken?

Das Bundesgericht hat die Frage entschieden, ob Banken Negativzinsen an Kreditnehmer wie beispielsweise Hausbesitzer weitergeben müssen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Wollen Sie einen echten Cyborg treffen?

Ihnen gehen Technik und Innovation unter die Haut? Gewinnen Sie 2x2 VIP-Tickets für die Volvo Art Session.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Reparaturen am Schiff: Ein Mann arbeitet auf einer Werft entlang des Buriganga Flusses am südlichen Rand der Stadt Dhaka in Bangladesch. (15. Oktober 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/NurPhoto/Getty Images) Mehr...