Zum Hauptinhalt springen

Netflix lässt den Rivalen Disney hinter sich

Die Online-Videothek ist an der Börse mehr wert als der traditionelle Medienkonzern. Momentan macht Netflix allerdings noch Schulden.

Ab 2019 streamt Disney solche Blockbuster selbst, nicht mehr Netflix: Werbung in Las Vegas für den neuesten «Star Wars»-Film. Foto: Getty Images
Ab 2019 streamt Disney solche Blockbuster selbst, nicht mehr Netflix: Werbung in Las Vegas für den neuesten «Star Wars»-Film. Foto: Getty Images

Netflix hat es geschafft: Seit wenigen Tagen ist die Online-Videothek an der Börse mehr wert als Rivale Walt Disney. In einer Branche, die sich im Umbruch befindet, ist das nicht nur ein Zeichen für die Stärke der Netflix-Papiere – sondern auch eines für die Schwäche der Disney-Aktien. Entschieden ist der Kampf aber noch nicht: Eine Finanzierung auf tönernen Füssen kann Netflix noch zum Verhängnis werden, und die Disney-Manager arbeiten am Turnaround – ein Konkurrenzangebot zu Netflix mit Toptiteln startet schon 2019.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.