Zum Hauptinhalt springen

New Yorker Indizes stagnieren auf hohem Niveau

New York Die wichtigsten US-Indizes haben zum Wochenausklang knapp unter mehrjährigen Höchstständen auf der Stelle getreten.

Der Dow Jones Industrial gab um 0,04 Prozent auf 11 491,98 Punkte nach und sicherte sich damit einen Wochengewinn von 0,72 Prozent. Der breiter gefasste S&P-500-Index stieg um 0,08 Prozent auf 1243,90 Punkte. An der Nasdaq gewann der Composite-Index 0,21 Prozent auf 2642,97 Punkte, während sich der Auswahlindex Nasdaq 100 mit plus 0,01 Prozent auf 2218,29 Punkte kaum veränderte. Im Wochenverlauf verbesserte er sich um 0,13 Prozent. Nach dem bislang starken Monatsverlauf seien die Anleger zunehmend unsicher, wie lange sich der Markt Gewinnmitnahmen noch erwehren könne, sagten Börsianer. Hinzu komme die bereits spürbare «Jahresendstimmung». Für einen Stimmungsdämpfer habe die massiven Abstufung der Kreditwürdigkeit Irlands durch die Ratingagentur Moody's gesorgt. Andererseits habe der Softwarekonzern Oracle aber mit seinen Quartalsergebnissen positiv überrascht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch