Zum Hauptinhalt springen

Nord Stream nimmt zweiten Strang der Ostseepipeline in Betrieb

Zug/Lubmin Zweieinhalb Jahre nach Verlegebeginn ist die zweisträngige deutsch-russische Ostseepipeline komplett betriebsbereit.

Die zweite Gasröhre werde voraussichtlich am 8. Oktober, etwa drei Wochen früher als geplant, freigeschaltet, sagte der Nord Stream Finanzdirektor Paul Corcoran am Dienstag. Durch den im November 2011 in Betrieb genommenen ersten Leitungsstrang seien inzwischen etwa 8,5 Milliarden Kubikmeter sibirisches Erdgas nach Deutschland geflossen. Mit einer stündlichen Liefermenge von 1,2 Millionen Kubikmetern sei die Trasse gegenwärtig zu 34 Prozent ausgelastet. Überwacht und gesteuert wird der Betrieb des weltweit grössten Offshore-Pipeline-Projekts über ein Kontrollzentrum in Zug.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch