Zum Hauptinhalt springen

Obama: Solidarität mit Europäern in Finanzkrise

New York US-Präsident Barack Obama hat die Weltgemeinschaft erneut zur Zusammenarbeit bei der Stärkung der globalen Wirtschaft und beim Kampf gegen die Schuldenkrise aufgerufen.

«Wir haben 2009 gemeinsam gehandelt, um eine Depression abzuwenden», sagte der Präsident am Mittwoch vor der UNO- Vollversammlung in New York. «Wir müssen erneut dringend und koordiniert handeln.» Zugleich bekundete Obama Solidarität mit den bedrängten Europäern: «Wir stehen an der Seite unserer europäischen Verbündeten, die ihre Institutionen umformen und sich ihrer eigenen finanziellen Herausforderung stellen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch