Zum Hauptinhalt springen

Ölpreise belasten Tokios Börse: Nikkei taucht um 2,43 Prozent

Tokio Der Ölpreisanstieg hat am Mittwoch den Handel an der Börse in Tokio belastet.

Nach der negativen Vorgabe der Wall Street büsste der Nikkei-Index für 225 führende Werte 2,43 Prozent ein und ging beim Stand von 10'492,38 Punkten aus dem Markt. Der breit gefasste Topix gab um 2,16 Prozent auf 942,87 Zähler nach. Der Dollar wurde am Nachmittag leichter mit 81,91-94 Yen gehandelt nach 82,18-20 Yen am späten Vortag. Der Euro notierte zum Yen leichter mit 112,70-73 Yen nach zuvor 113,49-53 Yen. Zum Dollar lag er bei 1,3756-59 Dollar nach 1,3810-11 Dollar am späten Vortag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch