Panama Papers: Wer im Fokus steht

Präsidenten, Premiers, Assads Cousin: Das Datenleck wirft Licht auf eine illustre Schar, die daran keine Freude haben wird. Eine interaktive Übersicht.

Hier geht es zur Vollversion des Internatinal Consortium of Investigative Journalists, bei dem Tagesanzeiger.ch/Newsnet und die «SonntagsZeitung» mitarbeiten.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erstellt: 03.04.2016, 19:54 Uhr

Die Hintergründe zum grössten Datenleck aller Zeiten. Video: ICIJ

Die möglichen Folgen für die Schweiz. Video: Tagesanzeiger.ch/Newsnet

Artikel zum Thema

Panama Papers: Ein globales Netz für geheime Vermögen

Exklusiv Kriminelle und Kriegstreiber nutzen die Anonymität von Steueroasen genauso wie Staatschefs. Das zeigt die Analyse von 214'000 Offshorefirmen im Rahmen des Datenlecks Panama Papers. Mehr...

Panama Papers: Darum gehts

Video Blutiges Offshoregeld im Syrienkrieg und mehr: Die Hintergründe zum grössten Datenleck aller Zeiten. Mehr...

Panama Papers: Die wichtigsten Fragen

Video Oliver Zihlmann über das Datenleck, die Betroffenen und mögliche Auswirkungen auf die Schweiz. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Zahlgewohnheiten ändern sich

Für viele Menschen ist Bargeld heute noch das Nonplusultra. Kreditkarten gelten oft als teuer und eher unpraktisch. Doch die Zeiten ändern sich. Und vor allem die Karten selbst.

Kommentare

Blogs

Mamablog Eine Woche lang ohne Plastikmüll leben?

Die Welt in Bildern

Das grösste Kunstwerk der Welt aus Strohhalmen: Zwei Frauen aus Vietnam posieren für ein Foto vor der Kunstinstallation «Abschied des Plastik-Meeres» des kanadischen Künstlers Benjamin Von Wong, die aus 168'000 Plastik-Strohhalmen besteht. (17. März 2019)
(Bild: Thanh NGUYEN) Mehr...