Zum Hauptinhalt springen

Papandreou fordert «historische Entscheidungen» von Europa

Brüssel Griechenlands Regierungschef Giorgos Papandreou hat am Vorabend des EU-Gipfels in Brüssel «historische» Entscheidungen gefordert, um «das Bestehen Europas» zu sichern.

«Die Herausforderung, vor der wir stehen, ist eine europäische Herausforderung», sagte Papandreou am Samstag in der belgischen Hauptstadt. Es gehe nicht nur um Griechenland, «sondern um die Zukunft von Europa, das Bestehen von Europa». Die europäischen Staats- und Regierungschefs kommen am Sonntag zu Beratungen über Auswege aus der Schuldenkrise zusammen, ein weiterer Gipfel ist am Mittwoch geplant. Die Entscheidungen der kommenden Tage seien «historisch», mahnte Papandreou nach einem Treffen mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. In den kommenden Tagen wollen die europäischen Staats- und Regierungschefs eine langfristige Lösung für das hochverschuldete Griechenland finden. Dabei geht es unter anderem darum, dass die europäischen Banken auf etwa die Hälfte ihrer Forderungen an Griechenland verzichten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch