Zum Hauptinhalt springen

Plötzlich steht Lagardes Partner im Rampenlicht

Gerüchten zufolge soll der Lebenspartner von IWF-Chefin Christine Lagarde Präsident des Fussballclubs Olympique Marseille werden. Auf einen Schlag ist das Interesse an ihm gestiegen.

Jürg Rüttimann
Bilder, auf denen IWF-Chefin Christine Lagarde zusammen mit ihrem Partner Xavier Giocanti zu sehen ist, gibt's nur wenige. 2014 hat ein Pressefotograf die beiden beim Fussballmatch Paris St. Germain gegen Olympique Marseille abgelichtet.
Bilder, auf denen IWF-Chefin Christine Lagarde zusammen mit ihrem Partner Xavier Giocanti zu sehen ist, gibt's nur wenige. 2014 hat ein Pressefotograf die beiden beim Fussballmatch Paris St. Germain gegen Olympique Marseille abgelichtet.
Charles Platiau, Reuters
Als Christine Lagarde noch französische Finanzministerin war, erschien sie mit Xavier Giocanti an ihrer Seite bei einem Empfang im Elyseepalast.
Als Christine Lagarde noch französische Finanzministerin war, erschien sie mit Xavier Giocanti an ihrer Seite bei einem Empfang im Elyseepalast.
Francois Mori, Keystone
Guter Nährboden für das Gerücht, dass Xavier Giocanti neuer Olympique-Marseille-Präsident werden soll, war dessen Freundschaft mit Philipp Hildebrand. Hildebrands Partnerin Margarita Louis-Dreyfus wiederum ist Besitzerin von Olympique Marseille. Dieses Bild entstand übrigens am gleichen Fusballmatch wie jenes von Lagarde mit Giocanti.
Guter Nährboden für das Gerücht, dass Xavier Giocanti neuer Olympique-Marseille-Präsident werden soll, war dessen Freundschaft mit Philipp Hildebrand. Hildebrands Partnerin Margarita Louis-Dreyfus wiederum ist Besitzerin von Olympique Marseille. Dieses Bild entstand übrigens am gleichen Fusballmatch wie jenes von Lagarde mit Giocanti.
Francois Mori, Keystone
1 / 5

Der Lebenspartner von Christine Lagarde? Weil die Chefin des Internationalen Währungsfonds selten in Begleitung auftritt, ist der Mann an ihrer Seite kaum jemandem ein Begriff. Der 61-jährige Xavier Giocanti stammt ursprünglich aus Korsika und ist ein Immobilienunternehmer in Marseille. Nun soll er Präsident von Olympique Marseille werden, wie die französische Sportzeitung «L’Equipe» sowie eine Regionalzeitung diese Woche berichteten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen