Zum Hauptinhalt springen

Post geht gegen «Stopp Werbung»-Kleber vor

Der Staatsbetrieb hat erneut eine Kampagne mit «Werbung OK»-Aufklebern für die Briefkästen lanciert. Der Konsumentenschutz ist irritiert.

Der neue Postaufkleber. Foto: PD
Der neue Postaufkleber. Foto: PD

Die Post stellt Schweizer Haushalten ungefragt Werbeschreiben in eigener Sache zu. Leser haben sich deswegen bei der Redaktion Tamedia gemeldet. In den Briefen wirbt der Staatsbetrieb dafür, den angeschriebenen Kunden Warenmuster zustellen zu dürfen. Das ist aber nur möglich, wenn auf dem Briefkasten kein Aufkleber mit dem Vermerk «Bitte keine Werbung» oder «Stopp Werbung» prangt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.