Zum Hauptinhalt springen

Preisreform zugunsten der Kakaobauern in der Elfenbeinküste

Abidjan Die Kakaobauern in der Elfenbeinküste können ab Januar auf ein stabileres Einkommen hoffen.

Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums des westafrikanischen Landes vom Montag soll dann eine Reform in Kraft treten, die garantierte Preise für die Bauern vorsieht. Um die Einkaufspreise für die Produzenten stabil zu halten, solle die Ernte künftig im voraus geschätzt und dann der Preis festgelegt werden, erklärte Landwirtschaftsminister Mamadou Sangafowa Coulibaly bei einem internationalen Expertentreffen in der Hauptstadt Abidjan. Die Elfenbeinküste ist weltgrösster Kakaoexporteur, von hier stammen 35 Prozent des weltweit gehandelten Kakaos.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch