Zum Hauptinhalt springen

PSA Peugeot Citroen verkauft 13 Prozent mehr Autos

Paris PSA Peugeot Citroen hat im vergangenen Jahr 13 Prozent mehr Autos verkauft.

Insgesamt seien 3,6 Millionen Fahrzeuge abgesetzt worden, davon fast 40 Prozent ausserhalb Europas, teilte der französische Autobauer am Donnerstag mit. Im Vorjahr seien es lediglich 34 Prozent gewesen. PSA hatte zuvor prognostiziert, dass der Automarkt in Europa im laufenden Jahr stagnieren werde, während in China voraussichtlich erneut ein zweistelliges Wachstum verbucht werde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch