3a-Konto: Kann ich zu einer anderen Bank wechseln?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Vorsorge.

Die gebundene Vorsorge unter einem Dach, sie kann gezügelt werden.

Die gebundene Vorsorge unter einem Dach, sie kann gezügelt werden. Bild: Gaetan Bally/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wegen steigender Kosten möchte ich meine Geschäftsbeziehung mit einem Finanzinstitut aufkündigen. Allerdings besitze ich dort ein Säule-3a-Konto. Ist es möglich, dieses auf ein anderes Finanzinstitut zu übertragen?

Ja. Die Säule 3a gilt zwar als sogenannt gebundene Vorsorge, doch kann man sie jederzeit von einer Einrichtung zu einer andern zügeln. Voraussetzung ist einzig, dass man den auf einem 3a-Konto angesparten Betrag nicht nur teilweise, sondern integral auf ein anderes überträgt.


Andrea Fischer beantwortet Ihre Fragen zum Arbeitsrecht, Konsumrecht, Sozialversicherungsrecht und Familienrecht. Senden Sie sie an geldundrecht@tamedia.ch

Erstellt: 12.11.2018, 10:36 Uhr

Artikel zum Thema

So reden Sie bei der Anlage der PK-Gelder mit

Geldblog Immer mehr Firmen bieten ihren Kaderleuten die Vorsorge 1e an. Damit können diese die Anlagestrategie mitbestimmen. Zum Blog

Mindestzins der Pensionskassen bleibt bei 1 Prozent

Der Bundesrat stellt sich bei der beruflichen Vorsorge überraschend gegen eine Empfehlung der Eidgenössischen Kommission. Mehr...

So werden Sie in der Vorsorge selber aktiv

Geldblog Dass die PK-Renten sinken, ist ärgerlich. Im Rahmen der 3. Säule lässt sich das jedoch teilweise kompensieren. Zum Blog

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Blogs

Never Mind the Markets Flucht ins Bargeld gibt Rätsel auf

Die Welt in Bildern

Gross-Demo: Mit Schutzmaske und Schwimmbrille schützt sich ein Demonstrant vor einem Tränengas-Angriff der Polizei in Hong Kong am Sonntagabend. (21. Juli 2019)
(Bild: Getty Images / Ivan Abreu) Mehr...