Dürfen Arbeitslose ihre Ferien selber bestimmen?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Arbeitsrecht.

Massgebend für den Ferienanspruch ist die monatliche Abrechnung der Arbeitslosenkasse: Gestelltes Gespräch im RAV in Thun. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Massgebend für den Ferienanspruch ist die monatliche Abrechnung der Arbeitslosenkasse: Gestelltes Gespräch im RAV in Thun. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ich bin arbeitslos und beziehe Arbeitslosentaggelder. Nach meiner Rechnung werde ich am 25. Januar die Kontrollvorschriften so weit erfüllt haben, dass ich Anspruch habe auf insgesamt 15 Tage Ferien. Ist es zulässig, dass ich diese Ende Januar einziehe und es meinem RAV-Berater zwei Wochen vorher melde?

Das kommt drauf an, ob Ihre Rechnung mit den Ferientagen stimmt. Massgebend für den Ferienanspruch ist die monatliche Abrechnung der Arbeitslosenkasse. Prüfen Sie also, ob sich diese mit Ihren Berechnungen deckt, denn ein zu früher Ferienbezug würde zu Taggeldausfällen führen.

Grundsätzlich dürfen arbeitslose Personen selber bestimmen, wann sie ihre Ferien, die sogenannten kontrollfreien Tage, einziehen. Gemäss den gesetzlichen Vorgaben müssen sie dies spätestens 14 Tage im Voraus dem zuständigen RAV zu melden. Lassen Sie sich den Ferienbezug auf jeden Fall von Ihrem RAV-Berater bestätigen, um sich abzusichern.


Andrea Fischer beantwortet Ihre Fragen zum Arbeitsrecht, Konsumrecht, Sozialversicherungsrecht und Familienrecht. Senden Sie sie an rechtundkonsum@tages-anzeiger.ch

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 19.12.2017, 11:43 Uhr

Artikel zum Thema

Arbeitslose erhalten Zeitvorsprung für Bewerbungen

Gemeldete Arbeitslose in 27 Berufen erfahren ab nächstem Juli offene Stellen im Voraus. Wer die Arbeitgeber kontrollieren soll, ist noch offen. Mehr...

Mehr Arbeitslose im Oktober

Das Seco verzeichnet gegenüber dem Vormonat mehr Personen ohne Arbeit. Bei Jugendlichen ging die Arbeitslosigkeit leicht zurück. Mehr...

Bessere Chancen für Arbeitslose

Kolumne Der Inländervorrang wird die Perspektiven von Arbeitslosen verbessern. Das ist zwar keine Garantie, wird aber zu einem Kulturwandel bei anständigen Arbeitgebern führen. Mehr...

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Blogs

Mamablog Kind, zieh doch Socken an!

Sweet Home Kreative Wohnideen mit Charme

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Eine Karawane zieht durch die Strasse: In Selcuk im Westen der Türkei sind ein Viehbesitzer und sein Kamel auf dem Weg zum jährlichen Kamelringen. Der traditionelle Wettkampf existiert bereits seit 2400 Jahren (19. Januar 2019)
(Bild: Bulent Kilic) Mehr...