Zum Hauptinhalt springen

Darf die Krankheit im Zwischenzeugnis erwähnt werden?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Arbeitsrecht.

Entscheidend ist das Verhältnis zwischen Anstellungs- und Krankheitsdauer. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)
Entscheidend ist das Verhältnis zwischen Anstellungs- und Krankheitsdauer. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Wegen Krankheit konnte ich das letzte halbe Jahr nicht arbeiten. Nun ist eine stufenweise Wiedereingliederung in der gleichen Firma geplant. Inzwischen hat jedoch meine bisherige Vorgesetzte ihre Stelle gekündigt und mir noch vor ihrem Weggang ein Zwischenzeugnis ausgestellt. Da drin steht auch, das Zeugnis werde ausgestellt, weil ich länger abwesend gewesen sei. Ist eine solche Bemerkung erlaubt? Darf die Krankheit überhaupt in einem Arbeitszeugnis erwähnt werden?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.