Zum Hauptinhalt springen

Dürfen meine Eltern die Altersvorsorge unserer Schwester verteilen?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Vorsorge.

Haben Eltern keine Reserven, kann eine Schenkung Folgen haben. Foto: Istock
Haben Eltern keine Reserven, kann eine Schenkung Folgen haben. Foto: Istock
Laurent Gilliéron, Keystone

Unerwartet ist meine Schwester gestorben. Nun haben meine Eltern, die beide schon über 80 sind, je zur Hälfte das Pensionskassenguthaben ihrer Tochter erhalten. Sie beabsichtigen, mir und meinem Bruder einen grösseren Betrag weiterzugeben. Was müssen sie dabei beachten?

Sobald sich das Vorsorgeguthaben Ihrer Schwester im Besitz der Eltern befindet, gehört es zu deren Vermögen. Darüber können die Eltern frei verfügen.

Haben Ihre Eltern aber keine weiteren Reserven, kann eine grosszügige Schenkung Folgen haben. Etwa wenn Ihre Eltern in absehbarer Zeit pflegebedürftig werden und in ein Pflegeheim gehen müssten. Könnten sie die hohen Heimkosten nicht selber tragen und Ergänzungsleistungen brauchen, würde ihnen das verschenkte Vermögen zumindest teilweise angerechnet, wie wenn es noch vorhanden wäre. Im Endeffekt könnten Ihre Eltern somit weniger Ergänzungsleistungen bekommen.

----------

Andrea Fischer beantwortet Ihre Fragen zum Arbeitsrecht, Konsumrecht, Sozialversicherungsrecht und Familienrecht. Senden Sie sie an geldundrecht@tamedia.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch