Gilt die mündliche Abmachung auch für den neuen Arbeitgeber?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Arbeitsrecht.

Ein Arbeitsvertrag muss nicht schriftlich sein. Foto: Istock

Ein Arbeitsvertrag muss nicht schriftlich sein. Foto: Istock Bild: Laurent Gilliéron/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ich bin 75 und noch erwerbstätig, allerdings nur mit mündlicher Abmachung. Demnächst wird der Betrieb verkauft. Gilt meine mündliche Abmachung für den neuen Arbeitgeber auch?

Ja. Ein Arbeitsvertrag muss nicht schriftlich sein. Man kann auch auf andere Weise, etwa mit den regelmässigen Lohnzahlungen belegen, dass ein Arbeitsverhältnis vorliegt. Mit dem Verkauf des Betriebs gehen alle Arbeitsverhältnisse auf den neuen Besitzer über. Der Betriebsübergang allein ist kein Grund für eine Kündigung. Ist der Übergang abgeschlossen, hat aber die künftige Arbeitgeberin wie die bisherige das Recht, Angestellten zu kündigen, die sie nicht weiter beschäftigen will. Dabei muss sie sich an die vertraglichen und gesetzlichen Vorgaben zur Kündigung halten. Das gilt auch bei Mitarbeitenden, die wie Sie bereits im Rentenalter sind.


Andrea Fischer beantwortet Ihre Fragen zum Arbeitsrecht, Konsumrecht, Sozialversicherungsrecht und Familienrecht. Senden Sie sie an geldundrecht@tamedia.ch

Erstellt: 26.08.2019, 08:29 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Artikel zum Thema

Weniger geerbt als der Bruder? So kommt man zu seinem Recht

Erbschaften führen häufig zu Streit. Mit diesen Hilfsmitteln können sich benachteiligte Nachkommen wehren. Mehr...

Was tun, wenn plötzlich ein Testament auftaucht?

Entdecken die Erben das Testament erst, wenn sie den Nachlass schon aufgeteilt haben, kann dies unangenehme Folgen haben. Was dann gilt. Mehr...

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ein Märchen aus Lichtern: Zum ersten Mal findet das Internationale Chinesische Laternenfestival «Fesiluz» in Lateinamerika, Santiago de Chile statt. Es dauert bis Ende Februar 2020. (3. Dezember 2019)
(Bild: Alberto Walde) Mehr...