Zum Hauptinhalt springen

Kann ich den Erbvorschuss zurückverlangen?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Erbrecht.

Das Geld wurde tatsächlich für das eingesetzt, wofür es gedacht war: Bau eines Hauses. Foto: Tim Pierce (Flickr)
Das Geld wurde tatsächlich für das eingesetzt, wofür es gedacht war: Bau eines Hauses. Foto: Tim Pierce (Flickr)

Einer meiner Töchter habe ich vor ein paar Jahren einen Erbvorbezug gewährt. Damit wollte ich ihr ermöglichen, mit ihrem Partner ein Haus zu erwerben. Das haben die beiden auch getan, nun aber haben sie sich getrennt. Der Ex-Partner hat meiner Tochter den Anteil ausbezahlt, den sie ins Haus investiert hat. Dieses Geld sollte eigentlich an mich zurückfliessen, da es den Zweck, für den es gedacht war, nicht mehr erfüllt. Doch meine Tochter möchte es anderweitig verwenden, ohne mein Einverständnis. Darf sie das und wenn nicht, was kann ich dagegen tun?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.