Läuft der Gutschein nach zwei Jahren ab?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Konsumrecht.

Ein Gutschein verjährt frühestens nach fünf Jahren. Foto: Pixabay, Pexels

Ein Gutschein verjährt frühestens nach fünf Jahren. Foto: Pixabay, Pexels

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mein Mann hat mir einen Gutschein im Wert von 1000 Franken für ein Bekleidungsgeschäft geschenkt. Unter dem Ausstelldatum ist vermerkt, dass der Gutschein zwei Jahre gültig sei. Ist diese Beschränkung zulässig?

Nein, sie ist viel zu kurz. Bei Gutscheinen handelt es sich um eine offene Forderung gegenüber dem Geschäft. Diese verjährt je nach Art der Leistung frühestens nach fünf Jahren. Am besten sprechen Sie die Verkaufsperson im Geschäft darauf an, sobald Sie den Gutschein einsetzen. Falls Sie nicht beim ersten Einsatz den ganzen Betrag einlösen, können Sie sich für den Rest einen neuen Gutschein ausstellen lassen und so die Gültigkeit erneuern.


Andrea Fischer beantwortet Ihre Fragen zum Arbeitsrecht, Konsumrecht, Sozialversicherungsrecht und Familienrecht. Senden Sie sie an geldundrecht@tamedia.ch

Erstellt: 05.03.2018, 09:11 Uhr

Artikel zum Thema

5 Prozent Zins auf einem Gutschein: Ist das erlaubt?

Geldblog Auch wenn Geschäfte hohe Zinsen gewähren, sind Gutscheine für sie oft ein sehr gutes Geschäft. Zum Blog

Gutschein verfallen – was tun?

Wenn ein Geschenkgutschein abgelaufen ist, bedeutet das noch nicht, dass das Geld verloren ist. Konsumentenorganisationen geben Tipps. Mehr...

Wie reagiere ich auf Knauserigkeit?

Leser fragen Wenn einem die Bank mit einem Zehn-Franken-Gutschein für die Treue dankt, ist eine deutliche Antwort angebracht. Mehr...

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Handarbeit: Schauspieler des Kote Marjanishvili Theaters in Tiflis während einer Probe des Tolstoi-Stücks «Die Kreutzersonate». (18. Februar 2020)
(Bild: Zurab Kurtsikidze) Mehr...