Zum Hauptinhalt springen

Muss mir der Vermieter die TV-Anschlussgebühr erlassen?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Mietrecht.

Andrea Fischer
Wer den TV-Anschluss von Anfang an nicht benutzt oder kündigt, hat Anrecht auf eine Mietzinssenkung. Foto: Manuela Matt
Wer den TV-Anschluss von Anfang an nicht benutzt oder kündigt, hat Anrecht auf eine Mietzinssenkung. Foto: Manuela Matt

Nachdem die Cablecom unlängst die analoge Verbreitung des Fernsehprogramms eingestellt hat, habe ich zu einem anderen Anbieter gewechselt und benötige den Kabelanschluss nicht mehr. Ich habe meine Vermieterin informiert und sie um eine entsprechende Mietzinssenkung ersucht, denn die Anschlussgebühr ist in meinem Mietzins inbegriffen. Sie teilte mir mit, die Kündigung des Anschlusses berechtige nicht zu einer Reduktion des Zinses. Kann ich dagegen vorgehen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen