Zum Hauptinhalt springen

Krankheit: Verlängert sich der Mutterschaftsurlaub?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Arbeitsrecht.

Die gesundheitliche Verfassung wirkt sich nicht auf die Länge des Urlaubs aus: Mutter mit zweieinhalb Monate alter Tochter in der Waschküche. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)
Die gesundheitliche Verfassung wirkt sich nicht auf die Länge des Urlaubs aus: Mutter mit zweieinhalb Monate alter Tochter in der Waschküche. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Mitten im Mutterschaftsurlaub bin ich erkrankt. Während zehn Tagen musste ich das Bett hüten und war zu schwach, um selber etwas erledigen zu können. Selbst die Betreuung meines Babys musste ich jemand anderem überlassen, nachdem meine Ärztin mir dazu geraten und mich krankgeschrieben hatte. Nun wüsste ich gerne, ob sich wegen der Krankheit mein Mutterschaftsurlaub verlängert. Bei den Ferien ist es ja auch so: Wenn man krank wird und dies mit einem Arztzeugnis belegen kann, darf man die Krankheitstage nachträglich noch einziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.