Zum Hauptinhalt springen

Roche erhält Zulassung für Arthritis-Medikament

Der Pharmakonzern Roche hat von der US- Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für Actemra zur Behandlung einer speziellen Art von Arthritis erhalten.

Die Zulassung beziehe sich auf erkrankte Kinder, die zwei Jahre oder älter sind, teilte die FDA am Freitagabend mit. Roche hatte die Indikationserweiterung im Oktober 2010 beantragt, sowohl in den USA als auch in der EU. Für diese Form der Arthritis gebe es derzeit weder in der EU noch in den USA zugelassene Behandlungsformen, hiess es. Die sogenannte juvenile idiopathische Arthritis tritt in Begleitung von Fieberschüben, Hautausschläge, Anämie, Vergrösserungen der Leber und/oder Milz sowie Entzündungen im Herz- und/oder Lungenbereich auf. Meist bricht die Krankheit bei Kindern im Alter von 18 Monaten bis zwei Jahre aus. Actemra ist in der EU, den USA und weiteren Ländern unter anderem bereits zur Behandlung von rheumatoider Arthritis bei Erwachsenen zugelassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch