Zum Hauptinhalt springen

Roche-Aktien nach Bericht auf Sinkflug

Konkurrent Novartis arbeite am Verkauf von Roche-Inhaberaktien in Milliardenhöhe. Diese Meldung wirkt sich bereits auf die Börse aus.

Wird Novartis die Beteiligung an Roche verkaufen? (Archivbild)
Wird Novartis die Beteiligung an Roche verkaufen? (Archivbild)
Steffen Schmidt, Keystone

Genussschein und Aktie des Pharmakonzerns Roche haben heute nach einem Medienbericht vom Sonntag über einen möglichen Verkauf der milliardenschweren Beteiligung von Novartis an Roche an der Schweizer Börse leicht nachgegeben. An der Schweizer Börse verloren die Roche-Genussscheine heute bis 9.30 Uhr 1,2 Prozent, und die Roche-Inhaberaktien sanken um 1,1 Prozent.

Der Pharmakonzern Novartis arbeitet nach Informationen der «SonntagsZeitung» an einem Verkauf seiner Beteiligung am Konkurrenten Roche. Das Paket von 33,33 Prozent der Inhaberaktien hätte nach derzeitigem Kurs einen Wert von 13,5 Milliarden Franken.

Novartis-Aktie legt zu

Novartis stehe bereits in Kontakt mit Banken, schrieb die Zeitung unter Berufung auf Verwaltungsrats- und Bankenkreise. Ein Novartis-Sprecher wollte zu dem Bericht keine Stellungnahme abgeben.

Die Novartis-Aktien legten lediglich um 0,1 Prozent zu. Anleger halten die Informationen offensichtlich für wenig konkret.

SDA/sep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch