Zum Hauptinhalt springen

Schuldenkrise EU-Kommission: Zeitpunkt der Herabstufung Italiens fragwürdig

Brüssel Die EU-Kommission hat die Herabstufung Italiens durch die Ratingagentur Moody's kritisiert.

Der Zeitpunkt der Entscheidung sei äusserst fragwürdig, sagte Kommissionssprecher Simon O'Connor am Freitag in Brüssel. Die Reformanstrengungen Italiens im vergangenen Jahr seien beeindruckend gewesen. Italien senke seinen Schuldenstand kontinuierlich und setze die Konsolidierung umfassend um. Die US-Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Italiens um zwei Noten gesenkt - auf Baa2 von A3. Die Bonitätswächter stellten zudem eine weitere Herabstufung in Aussicht, falls sich die Aussichten für die Wirtschaft weiter verschlechtern oder die Umsetzung von Reformen stocken sollte. Der Ausblick sei deshalb negativ.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch