Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Börse erneut mit Gewinnen

Die Schweizer Börse hat am Montag die starken Kursgewinne des vergangenen Freitags bestätigt.

Die Beschlüsse des EU-Gipfels vom vergangenen Freitag sorgten bei den Investoren laut Händleraussagen weiterhin für Erleichterung. Das wichtigste Schweizer Börsenbarometer SMI schloss um 0,70 Prozent höher auf dem Stand von 6109,41 Punkten (Höchststand 6114,01). Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) gewann 0,62 Prozent auf 907,99 und der breite Swiss Performance Index (SPI) stieg 0,67 Prozent auf 5671,18 Zähler. Die Bâloise-Aktien gingen mit 1,4 Prozent als Tagesgewinner aus dem Handel. Im Sektor stiegen Swiss Life um 1,1 Prozent, Swiss Re um 0,9 Prozent und Zurich um 0,6 Prozent. Ebenfalls in der Gunst der Anleger standen die Aktien der UBS ( 1,4 Prozent). Bei der Credit Suisse ( 0,2 Prozent) zeigten sich die Anleger etwas zurückhaltender. Erneut im Plus schloss auch Clariant ( 1,2 Prozent). Stützung für den Gesamtmarkt kam von den Index-Schwergewichten. Novartis verzeichnete ein Plus von 0,9 Prozent, Roche ( 0,7 Prozent) und Nestlé ( 0,8 Prozent) avancierten ebenfalls. Bei den konjunkturabhängigen Titeln überwogen ebenfalls die Kursgewinne. Die Papiere des Aufzugbauers Schindler stiegen um 1,3 Prozent. Zulegen konnten ausserdem ABB ( 1,2 Prozent), Transocean ( 0,8 Prozent), Holcim ( 0,2 Prozent), SGS ( 1,0 Prozent) und Logitech (0,9 Prozent). Die Luxusgüterhersteller Richemont ( 1,2 Prozent) und Swatch ( 0,1 Prozent) nahmen die positiven Konjunkturdaten aus Asien gut auf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch