Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Börse: Swisscom und Adecco gewinnen deutlich

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag uneinheitlich geschlossen.

Nach einigen Vorstössen über den Vortageswert schloss der Leitindex SMI knapp im Minus. Die Schwergewichte Roche und Novartis belasteten den Index. Swisscom und Adecco gewannen. Bis Börsenschluss gab der Swiss Market Index (SMI) um 0,28 Prozent auf 6581,88 Punkte nach. Der SMI bewegte sich in einer relativ engen Bandbreite von 6577 bis 6615. Der breiter gefasste Swiss Performance Index (SPI) verlor 0,19 Prozent auf 5857,10 Punkte. Die Pharmaschwergewichte Novartis (-1,3 Prozent) und Roche (-0,4 Prozent) gaben nach, ohne dass es wichtige Unternehmensnachrichten gegeben hätte. Zu den Tagessiegern unter den Blue-Chips gehörten am Dienstag Adecco (&3,7 Prozent) und Swisscom (&2,0 Prozent). Beide Unternehmen hatten die Anleger mit guten Geschäftszahlen überzeugt. Stark gesucht waren auch Logitech, die 7,8 Prozent gewannen. Die Titel legten im späten Handel einen regelrechten Steigerungslauf hin. An der Börse zeigten sich die Anleger skeptisch, was die Nachhaltigkeit der zuletzt erzielten Kursavancen angeht. Während sich der SMI wieder auf Niveaus von Anfang Mai bewege, könnten die erstbesten Gelegenheiten zu Gewinnmitnahmen genutzt werden, hielten Händler fest.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch