Zum Hauptinhalt springen

Selbst Edward Snowden gratuliert

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat die Grundlage für Datentransfers von Facebook und Co. in die USA in einem wegweisenden Urteil für ungültig erklärt.

Laut Europäischem Gerichtshof gewähren die USA zu wenig Schutz bei persönlichen Daten. Foto: Geert Vanden Wijngaert (AP, Keystone)
Laut Europäischem Gerichtshof gewähren die USA zu wenig Schutz bei persönlichen Daten. Foto: Geert Vanden Wijngaert (AP, Keystone)

Whistleblower Edward Snowden gratulierte prompt aus dem Moskauer Exil per Twitter: «Gratuliere Max Schrems, du hast die Welt zum Besseren verändert.» Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat gestern aufgrund einer Klage des österreichischen Jurastudenten die «Safe Harbor»-Vereinbarung gekippt, die Unternehmen wie Facebook die unkomplizierte Übertragung von persönlichen Daten auf ihre Server in den USA möglich gemacht hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.