Zum Hauptinhalt springen

Sony Ericsson meldet wieder Quartalsgewinn

Stockholm Der Erfolg seiner Smartphones hat dem Handyhersteller Sony Ericsson im dritten Quartal nach fast zweijährigen Verlusten den dritten Gewinn in Folge beschert.

Das Unternehmen meldete für den Zeitraum von Juli bis September einen Gewinn von 49 Mio. Euro. Im selben Vorjahreszeitraum musste noch ein Verlust von 164 Mio. Euro verbucht werden. Der Vorsteuergewinn habe 62 Mio. Euro betragen, teilte das japanisch-schwedische Gemeinschaftsunternehmen am Freitag weiter mit. Analysten hatten im Schnitt mit 72 Mio. Euro gerechnet. Der Umsatz ging leicht von 1,62 Mrd. auf 1,6 Mrd. Euro zurück. Er lag ebenfalls unter den Markterwartungen von 1,8 Mrd. Euro. Sony Ericsson geht für 2010 weiterhin von einem geringen Wachstum im weltweiten Handymarkt aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch