Zum Hauptinhalt springen

Eigentümer von Parkplätzen dürfen sich nicht als Polizist aufspielen

Wer einen Parkplatz besitzt, kann beim Gericht ein Parkverbot für fremde Fahrzeuge erwirken. Das heisst aber nicht, dass sie Parksünder selber büssen dürfen.

Thomas Müller
Parkbussen unter den Scheibenwischer klemmen darf nur die Polizei. Foto: Keystone
Parkbussen unter den Scheibenwischer klemmen darf nur die Polizei. Foto: Keystone

Wer erst etwas unternimmt, wenn ein fremdes Fahrzeug auf seinem Parkplatz steht, kommt oft zu spät. Doch Eigentümer von Parkplätzen können vorbeugen. Nicht nur, indem sie den freien Platz mit Ketten oder Pfosten absperren, sondern auch, indem sie ein gerichtliches Parkverbot erwirken. Im Kanton Zürich ist dafür das Bezirksgericht am Ort zuständig, wo das Grundstück im Grundbuch eingetragen ist. Ein Gesuchsformular findet sich unter www.gerichte-zh.ch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen