Zum Hauptinhalt springen

Wer entscheidet über die Beisetzung?

Auf vielen Friedhöfen gibt es keine klare Regelung. Bei Patchwork- und zerstrittenen Familien führt das immer wieder zu Zoff.

Bestattungen können für Konflikte sorgen. Foto: Susanne Walstrom (plainpicture)
Bestattungen können für Konflikte sorgen. Foto: Susanne Walstrom (plainpicture)

Wenn sie sich an die Bestattung ihres Bruders erinnert, ärgert sie sich noch heute, mehr als ein Jahr danach. Alles sei hinter ihrem Rücken entschieden worden, schreibt Pia Gurtner (Name geändert) in einer E-Mail.

Gurtners Bruder starb Ende 2016 in dem kleinen Dorf im Kanton Bern, wo sie beide aufgewachsen waren. Sie selber lebt seit Jahrzehnten nicht mehr da. Die Kinder des Bruders beschlossen, die Urne ihres Vaters im Grab seiner Mutter zu bestatten. Was dann auch geschah. Niemand habe sich erkundigt, ob sie damit einverstanden sei, sagt Pia Gurtner. «Dabei war allen bekannt, dass mein Bruder und ich gemeinsam für das Grab der Mutter verantwortlich waren.» Da hätte sie doch ein Mitbestimmungsrecht haben müssen, meint Gurtner. Sie wundert sich, dass das Vorgehen bei der Bestattung ihres Bruders einfach so möglich gewesen sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.