Zum Hauptinhalt springen

SQS 2011 mit mehr Umsatz, aber tieferem Cashflow

Die auf Zertifizierungen spezialisierte Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) hat 2011 ihren Umsatz um 2,9 Prozent auf 39,6 Millionen

Fr. steigern können. Aufgrund der internationalen Tätigkeit hätten aber Währungseinbussen verkraftet werden müssen, teilte die nicht gewinnorientierte Organisation am Montag mit. Mit 1227 neuen Mandaten hat die SQS ihr Absatzziel zwar nach eigenen Angaben um mehr als ein Viertel übertroffen. Das operative Ergebnis fiel mit knapp 1,2 Millionen Fr. aber deutlich tiefer als im Vorjahr aus. Damals wurde ein Cashflow von gegen 2,0 Millionen Fr. erzielt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch