Bundesanwaltschaft führt Strafverfahren gegen Bank Sarasin

Die Basler Privatbank soll es versäumt haben, eine Beteiligung an der Bestechung von ausländischen Beamten sowie an schwerer Geldwäsche zu verhindern.

Logo der Bank J. Safra Sarasin AG an der Fassade der Elisabethenstrasse 62 in Basel.

Logo der Bank J. Safra Sarasin AG an der Fassade der Elisabethenstrasse 62 in Basel. Bild: Georgios Kefala/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Bank J. Safra Sarasin ist ins Visier der Bundesanwaltschaft geraten. Die Bundesanwaltschaft habe im November 2018 als Teil der breit angelegten Korruptionsuntersuchung rund um den brasilianischen Ölkonzern Petrobras und das Bauunternehmen Odebrecht ein Strafverfahren gegen den Vermögensverwalter eingeleitet, bestätigte die Behörde am Donnerstag.

Safra Sarasin würden organisatorische Mängel vorgeworfen. So solle das Institut versäumt haben, eine Beteiligung an der Bestechung von ausländischen Beamten sowie an schwerer Geldwäsche zu verhindern. Safra Sarasin wollte sich vorerst nicht äussern. (nag/sda)

Erstellt: 24.10.2019, 17:54 Uhr

Artikel zum Thema

Bank Sarasin muss 45 Millionen Euro Schadenersatz zahlen

Der Drogerie-Unternehmer Erwin Müller hat sich vor Gericht durchsetzen können. Die Bank mit Sitz in Basel habe ihre Pflichten verletzt, so das Urteil. Mehr...

Wirtschaftsspionage: Anwalt von Drogeriekönig Müller vor Gericht

Aufgrund geheimer Daten musste die Bank Sarasin 45 Millionen Euro Schadenersatz zahlen. Nun drohen dem «Whistleblower» in der Schweiz drei Jahre Haft – unbedingt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Willkommen auf dem E-Bauernhof

Im Jahr 2050 gilt es, 9,8 Milliarden Menschen zu ernähren. Somit muss bis dann die Nahrungsmittelproduktion weltweit um 70 Prozent erhöht werden.

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...