Ex-Swisscom-Präsident Markus Rauh gestorben

Er stand von 1998 bis 2006 an der Spitze des Telecomanbieters. Der St. Galler wurde 79 Jahre alt.

Markus Rauh beim Ordnen seiner Unterlagen während einer Generalversammlung der Swisscom in Luzern. (25. April 2006)

Markus Rauh beim Ordnen seiner Unterlagen während einer Generalversammlung der Swisscom in Luzern. (25. April 2006) Bild: Urs Flüeler/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der frühere Swisscom-Verwaltungsratspräsident Markus Rauh ist tot. Der 1939 geborene Manager aus Mörschwil SG starb nach längerer Krankheit am 13. September, kurz vor seinem 80. Geburtstag, wie die Familie am Dienstag bekanntgab.

Der studierte ETH-Ingenieur stand von 1998 bis 2006 an der Spitze der Swisscom AG. Er hatte verschiedene weitere Mandate in der Wirtschaft inne, so als Verwaltungsrat der St. Galler Kantonalbank (SGKB). 2006 geriet er wegen einer zu spät gemeldeten Manager-Transaktion ins Visier der Zürcher Justiz.

Markus Rauh engagierte sich auch kulturell. So präsidierte er den Verwaltungsrat der Genossenschaft Konzert und Theater St. Gallen. Beim 200-Jahr-Jubiläum des Kantons St. Gallen im Jahr 2003 kümmerte er sich um die Mittelbeschaffung für die Jubiläumsprojekte. (nag/sda)

Erstellt: 17.09.2019, 15:49 Uhr

Artikel zum Thema

Swisscom-Chef Schloter ist tot

Der Chef der Swisscom, Carsten Schloter, wurde tot in seiner Wohnung aufgefunden. Die Polizei geht von einem Suizid aus. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Wollen Sie einen echten Cyborg treffen?

Ihnen gehen Technik und Innovation unter die Haut? Gewinnen Sie 2x2 VIP-Tickets für die Volvo Art Session.

Kommentare

Blogs

Mamablog Rassismus im Kindergarten

Sweet Home Designwohnung statt Hotel?

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...