Zurich hat den grössten Frauenanteil im Verwaltungsrat

Bei den 30 Unternehmen im Swiss Leader Index liegt die Frauenquote im VR bei 25 Prozent. Im internationalen Vergleich ist das wenig.

Eine der fünf Frauen im Zurich-Verwaltungsrat: Ex-Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin.

Eine der fünf Frauen im Zurich-Verwaltungsrat: Ex-Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei den 30 grössten börsenkotierten Unternehmen ist der Anteil von Frauen im Verwaltungsrat zuletzt gestiegen. Den grössten Frauenanteil weist einer Untersuchung zufolge der Versicherungskonzern Zurich auf.

25 neue Verwaltungsräte wurden an den bisher abgehaltenen Generalversammlungen bestellt - davon waren neun Frauen. Somit amtieren inzwischen 76 Frauen in den Verwaltungsräten der Unternehmen im Swiss Leader Index (SLI), wie eine am Freitag veröffentlichte Analyse der Personalberatung Heidrick & Struggles ergab. Im Vorjahr waren es 67.

Das entspreche einem aktuellen Anteil von 25 Prozent nach 22 Prozent 2018. Bei Zurich Insurance sind mit fünf von elf Mitgliedern knapp die Hälfte weiblich, was den grössten Frauenanteil unter den untersuchten Firmen ausmache. Auch das jüngste neu gewählte VR-Mitglied ist mit der 43-jährigen Sandra Lathion-Zweifel von Swisscom eine Frau.

«Positiv für Entwicklung und Kultur»

27 der 30 Unternehmen, die zum SLI-Börsenindex gehören, haben ihre Generalversammlungen 2019 bereits abgehalten. Ausnahme bildet unter anderem Alcon: Die erste GV des Anfang April von Novartis abgespaltenen Unternehmens wird 2020 stattfinden. Die Generalversammlungen von Logitech und Richemont, hier entspricht das Geschäftsjahr nicht dem Kalenderjahr, sind erst im September 2019.

Der höhere Anteil von Frauen in den Verwaltungsräten sei erfreulich, denn es sei «unbestritten, dass Diversität einen positiven Effekt auf die Entwicklung und Kultur eines Unternehmens hat», liess sich Jacques Amey, Partner bei Heidrick & Struggles, in einer Mitteilug zitieren. Im internationalen Vergleich sei der Anteil von Frauen an der Spitze der grossen Schweizer Unternehmen aber nach wie vor tief.

Im Durchschnitt umfasst der Verwaltungsrat eines grossen Schweizer Unternehmens laut Heidrick & Struggles rund zehn Mitglieder. Richemont hat - wie auch bereits im vergangenen Jahr - mit 20 Mitgliedern den grössten Verwaltungsrat. Insgesamt haben die 30 SLI-Unternehmen 304 Verwaltungsräte auf der Lohnliste - drei weniger als im Jahr zuvor. (sda/red)

Erstellt: 14.06.2019, 11:57 Uhr

Artikel zum Thema

Frauenstreik mit «historischer Dimension»

Über 100'000 haben in Zürich für Gleichstellung demonstriert. Der Umzug war teilweise bis zu einem Kilometer lang. Mehr...

Hier könnte der Artikel einer Frau stehen ...

... aber sie streikt heute. Eine Bestandesaufnahme der Ungleichstellung von Frauen und Journalistinnen in der Schweiz und Frauen weltweit. Mehr...

12 grosssartige Schweizer Frauen stellen ihre Heldin vor

Frauen über die Frau, die sie inspiriert: Zum nationalen Frauenstreiktag möchten wir einige Vorkämpferinnen vorstellen und an andere erinnern. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Blogs

Mamablog Wenn Kinder sich selbst im Weg stehen

Sweet Home Die neue Moderne

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Bitte lächeln: Frankie die Bordeauxdogge stellt sein Löwenkostüm zur Schau. Er nimmt mit seinem Herrchen an der Tompkins Square Halloween Hundeparade in Manhattan teil (20. Oktober 2019).
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...