Airbags könnten während der Fahrt losgehen

Toyota ruft über eine Million Autos zurück. Betroffen sind weltweit drei Modelle.

Betroffen sind die Modelle Avensis, Corolla und Corolla Verso. (Archivbild) Bild: Kim Kyung-Hoon/Reuters

Betroffen sind die Modelle Avensis, Corolla und Corolla Verso. (Archivbild) Bild: Kim Kyung-Hoon/Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Autobauer Toyota ruft weltweit über eine Million Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Bei 1,06 Millionen Autos bestehe die Möglichkeit, dass Airbags durch einen Fehler im Airbag-Steuergerät deaktiviert oder während der Fahrt ausgelöst würden. Dies teilte Toyota Deutschland in Köln mit.

Im nördlichen Nachbarland sind demnach voraussichtlich etwa 170'000 Autos betroffen. Es geht um die Modelle Avensis, Corolla und Corolla Verso. Hinzu komme ein weiterer Rückruf von rund 600'000 Fahrzeugen im Zusammenhang mit Takata-Airbags, sagte eine Konzernsprecherin in Japan.

Toyota muss damit bereits zum wiederholten Mal in diesem Jahr eine grössere Zahl von Fahrzeugen wegen Problemen mit Airbags zurückrufen. Schon im Februar und im März hatte es solche Aktionen gegeben.

(oli/sda)

Erstellt: 01.11.2018, 15:28 Uhr

Artikel zum Thema

Toyota ruft über 2 Millionen Autos zurück

Der japanische Autohersteller hat eine weltweite Rückrufaktion von Hybrid-Wagen angekündigt. Mehr...

Toyota ruft weltweit mehr als 600'000 Autos zurück

Wegen eines Fehlers können bei verschiedenen Toyota-Modellen Probleme mit den Airbags auftreten. Betroffen sind unter anderem Prius, Lexus und Corolla. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Sweet Home So geht Gastfreundschaft

Geldblog Vifor bleibt eine Wachstumsgeschichte

Die Welt in Bildern

Russische Torte: Indische Konditoren legen letzte Hand an eine essbare Kopie der Moskauer Basilius-Kathedrale, die sie für die 45. Kuchenausstellung geschaffen. (12. Dezember 2019)
(Bild: Jagadeesh NV) Mehr...