Zum Hauptinhalt springen

«Als Frau musst du dich exponieren»

Sechs erfolgreiche Schweizerinnen verraten, was sie nach oben gebracht hat. Eine Gesprächsrunde voller kluger Geheimrezepte.

Lockere Stimmung am langen Tisch: Die sechs Stafetten-Interviewpartnerinnen Bea Knecht, Sarah Akanji, Kafi Freitag, Sunnie Groeneveld, Valentina Kumpusch und Ladina Heimgartner im Zürcher Volkshaus. Foto: Vera Hartmann
Lockere Stimmung am langen Tisch: Die sechs Stafetten-Interviewpartnerinnen Bea Knecht, Sarah Akanji, Kafi Freitag, Sunnie Groeneveld, Valentina Kumpusch und Ladina Heimgartner im Zürcher Volkshaus. Foto: Vera Hartmann

Valentina Kumpusch (44) reist aus Bellinzona an, wo sie lebt und arbeitet und um 18.30 Uhr für gewöhnlich für sich und ihren zehnjährigen Sohn den Znacht kocht. Tagsüber leitet die Bauingenieurin das vielleicht wichtigste Infrastrukturprojekt des Landes, das Grossprojekt «Zweite Gotthardröhre» – eine sagenhafte Zwei-Milliarden-Baustelle. Ihr Mann, ebenfalls Bauingenieur, arbeitet drei Tage pro Woche in Zürich. Valentina Kumpusch erscheint zum Interview-Reigen im Volkshaus in Zürich in einem dunkelblauen, ärmellosen Kleid, bestellt schwarzen Espresso mit Zucker.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.