Zum Hauptinhalt springen

Auch die Welschen fliegen lieber billig

Die Drohung von Lufthansa, die Swiss weitgehend aus Genf abzuziehen, wird welsche Politiker und Gewerkschafter empören. Die Bevölkerung dürfte kühl bleiben.

MeinungVon Jean-Martin Büttner
Flugzeuge der Swiss auf dem Flughafen Genf Cointrin. Foto: Keystone
Flugzeuge der Swiss auf dem Flughafen Genf Cointrin. Foto: Keystone

Ein Entscheid ist nicht gefallen, die Drohung klingt deutlich: Sollte Swiss in Genf nicht rentabel geschäften, will Lufthansa den Standort Cointrin stark zurückfahren. Anstelle von Swiss würde Eurowings die Kurzstrecken ab Genf übernehmen, die Billigtochter von Lufthansa. Das geht aus einer Recherche der «SonntagsZeitung» hervor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen