Zum Hauptinhalt springen

Bankenchefs unterstützen Eingriffe gegen Blasen

Die Chefs von internationalen Konzernen unterstützen in einem Statement ausdrücklich Regulierungen zur Systemstabilität. Ziel ist auch, in einer entscheidenden Debatte die eigenen Vorstellungen einzubringen.

Von Markus Diem Meier
So sieht eine geplatzte Immobilienblase aus: Bauparzellen in Phoenix, USA, die nie bebaut wurden. Foto: Justin Sullivan (Getty Images)
So sieht eine geplatzte Immobilienblase aus: Bauparzellen in Phoenix, USA, die nie bebaut wurden. Foto: Justin Sullivan (Getty Images)

Trotz des leichten Anstiegs der letzten Tage: Das Zinsniveau befindet sich weltweit auf einem Tiefstand. In vielen Ländern sind die Sätze in Kaufkraft gemessen sogar im negativen Bereich. Das gilt auch für die Schweiz. Das wird sich nicht so schnell ändern: Ökonomen rechnen damit, dass das Zinsniveau auch in Zukunft deutlich unter dem historischen Durchschnitt bleiben wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen