Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Beim Briefporto wird es zu Preiserhöhungen kommen»

«Ich kann verstehen, dass es Leute gibt, die unzufrieden sind», sagt Post-Verwaltungsratspräsident Urs Schwaller. Foto: Adrian Moser

Die Post schliesst seit Jahren im grossen Stil Poststellen. Wie sieht der weitere Fahrplan aus?

Kritiker sagen, die Post schliesse weitere Filialen, noch bevor die Gespräche stattgefunden hätten.

Der Bundesrat kritisiert im Postgesetzbericht, dass Agenturen für den Zahlungsverkehr kein vollwertiger Ersatz sind. Er fordert, dass die Post dem mehr Beachtung schenkt.

Könnten Kunden beim Briefträger Bareinzahlungen tätigen?

Ihr Vorgänger, Peter Hasler, hat klar vorgegeben, dass die Poststellen selbsttragend sein müssen.

«Für Neueinstellungen müssen marktfähige Löhne geboten werden.»

Werden Sie Einsparungen mit den bereits bekannten Massnahmen erreichen?

Die Gewerkschaften unterstellen der Post, sie verschiebe defizitäre Bereiche, etwa Paketautomaten, bewusst in die Rechnung der Poststellen, um ein Argument für die Schliessungen zu haben.

Die Post gibt sich verschlossen bei Sparprogrammen bei der Postfinance und in den Konzernbereichen Personal, Finanzen und Kommunikation.

Postchefin Susanne Ruoff hat gesagt, sie würde auch für den halben Lohn arbeiten.

Die Post spart nicht nur, sie erhöht auch die Preise. Ein heikles Thema sind dabei die Briefporti.

Anlass zu Diskussionen geben auch die Zustellzeiten.

«Die Schweiz hat eines der weltweit besten Postsysteme mit hoher Zuverlässigkeit und guter Abdeckung.»

Wo die Zeitung per Frühzusteller kommt, könnte die Post ruhig erst am Nachmittag ausgetragen werden?

In der Summe erleben Kunden die Massnahmen der Post als Abbau. Gleichzeitig steigen die Preise. Verstehen Sie den Unmut?

Hat die Post auch die Digitalisierung verschlafen?

Die Post hat viele Innovationen noch nicht zum Tragen gebracht oder wieder aufgegeben.

Wie bereitet sich die Post auf neue Konkurrenten wie Amazon vor?