Zum Hauptinhalt springen

Black Friday legt Schweizer Onlineshops lahm

Die Schweiz ist im Black-Friday-Fieber: Mehrere Online-Portale sind unter dem Ansturm der Schnäppchenjäger zusammengebrochen.

Black-Friday-Ansturm: Mehrere Schweizer Online-Portale, darunter jenes von Interdiscount, waren am Freitag nicht zu erreichen.
Black-Friday-Ansturm: Mehrere Schweizer Online-Portale, darunter jenes von Interdiscount, waren am Freitag nicht zu erreichen.
Martin Ruetschi, Keystone
«Schade, schade, es ist Black Friday und die Interdiscount-Homepage gibt den Geist auf», schreibt ein Leser.
«Schade, schade, es ist Black Friday und die Interdiscount-Homepage gibt den Geist auf», schreibt ein Leser.
20 Minuten, Leserreporter
Und bei Melectronics ist man ebenfalls erfolglos.
Und bei Melectronics ist man ebenfalls erfolglos.
Screenshot
1 / 4

Heute ist Black Friday. Der Trend aus den USA ist auch in der Schweiz angelangt. Immer mehr Geschäfte geben an diesem Tag Rabatte. Schnäppchenjäger liessen sich nicht zweimal bitten und brachten gleich mehrere Online-Shops zum Absturz.

Der grosse Ansturm brachte die Rabattschlacht zum Erliegen: Die Seiten von Manor, Interdiscount, Microspot und Melectronics waren zeitweise nicht zu erreichen, wie ein Augenschein auf den Portalen zeigte.

Auch in den USA hat das Black-Friday-Chaos begonnen. (Video: Tamedia)

Bei Interdiscount heisst es: «Wir sind zurzeit am Abklären und arbeiten mit Hochdruck an einer schnellen Lösung», so eine Sprecherin zu Redaktion Tamedia. Auf der Webseite wird derweil verkündet, die Aktionen würden wegen der technischen Probleme bis Sonntag verlängert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch