Bücher werden genauso oft digital gekauft wie analog

In den USA wurden im vergangenen Jahr 2,72 Milliarden Bücher verkauft. Der Online-Handel ist erstmals mit dem analogen gleichgezogen.

Eine Frau liest in der U-Bahn ein Buch mit einem E-Reader. (Archivbild) Bild: Reuters

Eine Frau liest in der U-Bahn ein Buch mit einem E-Reader. (Archivbild) Bild: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Umsatz der Bücher, die über digitale Kanäle verkauft wurden, habe im Jahr 2017 bei 7,5 Milliarden Dollar gelegen, teilte der Verband amerikanischer Verleger (AAP) am Freitag mit. Im analogen Handel wurden demnach 7,6 Milliarden Dollar umgesetzt.

Im Jahr 2016 war der Vorsprung der klassischen Läden noch deutlich: In diesen wurden Bücher im Wert von 7,95 Milliarden Dollar verkauft. Der digitale Handel lag noch bei einem Umsatz von 7,13 Milliarden Dollar.

Absatz von Hörbüchern steigt um 28,8 Prozent

Insgesamt wurden 2017 nach AAP-Angaben 2,72 Milliarden Bücher in den Vereinigten Staaten verkauft, etwa so viele wie im Vorjahr. Dies liegt vor allem an der wachsenden Beliebtheit von Hörbüchern, deren Absatz um 28,8 Prozent im Vergleich zu 2016 angestiegen sei. (oli/sda)

Erstellt: 21.07.2018, 10:01 Uhr

Artikel zum Thema

Kostenlose Ferienlektüre!

Video Das Paperback vom Flughafenkiosk ist nicht der Weisheit letzter Schluss: Im Netz gibt es hochkarätige E-Books und Hörbücher – obendrein zum Nulltarif. Mehr...

Amazon wird fast zu einem Schweizer Shop

Die schweizerische Post wickelt künftig die Verzollung für den Onlinehändler Amazon in der Schweiz ab. Mehr...

Alexa beginnt in der Nacht zu lachen wie eine Hexe

Immer mehr Amazon-Echo-Nutzer berichten, dass Alexa aus dem Nichts gruslige Geräusche von sich gibt oder Befehle verweigert. Amazon hat nun Fehler eingeräumt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Es sammelt sich nur der Staub in ihnen: Frauen zerschmettern in Indien Töpfe aus Ton, um gegen den Mangel an Trinkwasser zu protestieren. (16. Mai 2019)
(Bild: Amit Dave) Mehr...