Coop knackt 30-Milliarden-Franken-Marke

Der Detailhändler hat im vergangenen Jahr zwar mehr Betriebsgewinn gemacht, aber unter dem Strich weniger verdient.

2018 hat Coop die Umsätze sowohl im Detailhandel als auch im Grosshandel steigern können: Filiale im Einkaufszentrum Seewen-Markt. (Archiv)

2018 hat Coop die Umsätze sowohl im Detailhandel als auch im Grosshandel steigern können: Filiale im Einkaufszentrum Seewen-Markt. (Archiv) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) stieg um 5,5 Prozent auf 2,1 Milliarden Franken.

Der Reingewinn sank dagegen um 2,6 Prozent auf 473 Millionen Franken, wie Coop am Dienstag vor den Medien in Muttenz bekannt gab. Damit ist der Reingewinn in etwa wieder auf dem Niveau von 2016 angekommen. Damals hatte Coop einen Gewinnsprung von 14 Prozent auf 475 Millionen Franken gemacht.

2018 hat Coop die Umsätze sowohl im Detailhandel als auch im Grosshandel steigern können und erstmals die Marke von 30 Milliarden Franken geknackt. Insgesamt wuchs der Konzernumsatz um 5 Prozent auf 30,7 Milliarden Franken, wie das Unternehmen bereits im Januar bekannt gegeben hatte.

Grosshandel und Produktion legen zu

Hauptgrund für das starke Wachstum war der Geschäftsbereich Grosshandel und Produktion. Dieser konnte den Umsatz um 9,0 Prozent auf 14,2 Milliarden Franken verbessern. Das deutliche Plus ist zu einem guten Teil Akquisitionen zu verdanken, welche die Hälfte des Wachstums beisteuerten.

Kräfig zugelegt hat die Transgourmet-Gruppe. Die in zahlreichen europäischen Ländern im Grosshandel tätige Coop-Tochter steigerte den Nettoerlös um 6,9 Prozent auf 9,7 Milliarden Franken. Damit habe sie ihre Position als zweitgrösstes Unternehmen im europäischen Abhol- und Belieferungsgrosshandel weiter ausbauen können, heisst es im Communiqué.

Gewachsen ist Coop aber auch im Detailhandel, der den Nettoerlös um 1,9 Prozent auf 17,7 Milliarden Franken steigerte. In den Supermärkten fiel das Umsatzplus indes nur moderat aus: Mit 10,4 Milliarden Franken lag der Nettoerlös der Coop-Läden um 0,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Dagegen legten die Fachformate deutlicher um 3,6 Prozent auf 7,3 Milliarden Franken Umsatz zu. Ein starkes Wachstum erzielte der Online-Bereich: Dort stieg der Umsatz um 20,6 % auf über 2,3 Milliarden Franken.

Coop gibt bei Naturaplan Gas

Bis 2025 will Coop mit der Biomarke Naturaplan einen Umsatz von 2 Milliarden Franken erreichen. Dies zeigte der stellvertretende Coop-Chef Philipp Wyss am Donnerstag in seiner Präsentation auf der Bilanzmedienkonferenz in Muttenz. Im vergangenen Jahr hat Coop den Umsatz von Naturaplan um 17,2 Prozent auf 1,278 Milliarden Franken gesteigert. «Das ist eine Zahl, die wir uns in der Vergangenheit nie hätten vorstellen können», sagte Coop-Chef Joos Sutter.

Damit macht die Marke den Löwenanteil der Bioprodukte von Coop aus, die einen Umsatz von 1,653 Milliarden Franken erzielten. Das sind 19,1 Prozent mehr als im Vorjahr.

Angriff auf Discounter

Auf der anderen Seite gibt Coop auch bei den Preisen Gas und fährt den Discountern an den Karren. Die Linie «Prix Garantie» werde heuer um 100 Artikel ausgebaut, sagte Wyss. Das reiche vom Backpulver bis zum Rindshackfleisch. Heute umfasst die Linie rund 500 Artikel.

Im vergangenen Jahr habe Coop 40 Millionen Franken in Preisreduktionen gesteckt, sagte Sutter. Das sei in etwa so viel wie im Vorjahr. «Wir als Genossenschaft schütten alles immer als Preisreduktionen aus.» Coop habe gute Verhandlungen mit den Lieferanten gefahren und habe jetzt mehr Möglichkeiten, die Preise zu reduzieren. «Ich glaube, dass wir dieses Jahr hier Schritte machen müssen», sagte Sutter.

Das Preisbewusstsein der Konsumenten werde einerseits vom Onlinehandel, andererseits von den Discountern getrieben. Denner, Aldi und Lidl machten hierzulande bereits 6,5 Milliarden Franken Umsatz. Coop erziele in seinen Supermärkten 10,4 Milliarden Franken Umsatz. Der Discount sei im Schweizer Markt schon recht stark. «Und damit ist der Preis ein wichtiges Thema», sagte Sutter. (nag/sda)

Erstellt: 19.02.2019, 11:16 Uhr

Artikel zum Thema

Der Mars-Boykott von Coop ist vorbei

Coop und Mars haben eine Einigung im Preisstreit gefunden: Die boykottierten Produkte kommen zurück ins Regal. Mehr...

Der Mülltaucher isst, was Migros & Co. wegwerfen

Jeden Tag landen Tonnen von geniessbaren Lebensmitteln im Abfall. Mülltaucher Res holt sie aus dem Container. Mehr...

Coop fordert Aldi und Lidl heraus

SonntagsZeitung Der Detailhändler baut seine Prix-Garantie-Linie aus. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Sehen so Gewinner aus? Der Britische Premierminister Boris Johnson ist für kreative (Wahl-)Kämpfe bekannt, aber ob er mit Boxhandschuhen den Brexit voran und seine Wähler an die Urnen bringt? (19. November 2019)
(Bild: Frank Augstein/Getty Images) Mehr...