Zum Hauptinhalt springen

Den Assura-Versicherten droht eine happige Prämienerhöhung

Die Krankenkasse hat letztes Jahr über 250 Millionen Franken Verlust gemacht.

Der Assura-Hauptsitz in Pully. Foto: PD
Der Assura-Hauptsitz in Pully. Foto: PD

Was tun, wenn man etwas kommunizieren muss – es aber möglichst verschweigen möchte? Man verschickt seine Mitteilung unangekündigt an einem Freitag kurz vor 16 Uhr. So hat es die Assura gestern gemacht, als sie über ihre Jahreszahlen informierte. Die sind verheerend: Die Krankenkasse mit Sitz in Pully bei Lausanne hat letztes Jahr im Grund­versicherungs­bereich einen Verlust von 258 Millionen Franken geschrieben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.