Zum Hauptinhalt springen

Der halbe Kranke

Ein 21-jähriger Mann leidet an einer seltenen Nierenerkrankung. Ein teures Medikament könnte helfen, doch die Krankenkasse Concordia will höchstens die Hälfte der Kosten übernehmen.

Transplantation als letzter Ausweg: Bereits zweimal wurde Alexander Schmid eine Niere ersetzt. Foto: Djura Topalov (iStock)
Transplantation als letzter Ausweg: Bereits zweimal wurde Alexander Schmid eine Niere ersetzt. Foto: Djura Topalov (iStock)

Dies ist die Geschichte des 21-jährigen Alexander Schmid*. Er leidet an der seltenen Nierenerkrankung namens membranoproliferative Glomerulonephritis, kurz MPGN. Die Krankheit hat bei Schmid zu zwei Nierentransplantationen geführt, die erste im Alter von 12 Jahren, die zweite mit 16. Auch beim zweiten Nierentransplantat zeigen sich Anzeichen eines Rückfalls.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.