Zum Hauptinhalt springen

Der Heimatschutz hat schädliche Nebenwirkungen

Beschränkungen der Stimmrechte von Aktionären verleitet so manche Firmenspitze dazu, schmerzliche Einschnitte aufzuschieben.

Mit Stimmbeschränkungen hält der Verwaltungsrat von Komax die Aktionäre kurz.Foto: Anthony Anex (Keystone)
Mit Stimmbeschränkungen hält der Verwaltungsrat von Komax die Aktionäre kurz.Foto: Anthony Anex (Keystone)

Unternehmen, die ihr Potenzial, für die Aktionäre Wert zu schaffen, nicht voll ausschöpfen, werden an der Börse tiefer bewertet. Komax ist dafür ein gutes Beispiel. Der Industriekonzern lebt von der Sparte Kabelverarbeitungsmaschinen, die den Löwenanteil der Gewinne beisteuert. Dieses Kerngeschäft mit einer Betriebsgewinnmarge von 18,7 Prozent ist zehnmal so profitabel wie die Sparte Medtech, die in zehn Jahren nur dreimal die Kapitalkosten verdiente. Die dritte Sparte, Solar, macht gar herbe Verluste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.