Zum Hauptinhalt springen

Freundlichkeit als Waffe

Wie Uber aus dem Geschäft geworfen werden soll.

Mehr Freundlichkeit: Beim Taxi-Dienst Juno werden die Fahrer durch Aktien zu Mitbesitzern gemacht.
Mehr Freundlichkeit: Beim Taxi-Dienst Juno werden die Fahrer durch Aktien zu Mitbesitzern gemacht.
Paul Sakuma, Keystone

Eben noch schien der Internet-Taxidienst Uber den Planeten zu erobern. Die billigen Fahrten überzeugten das Publikum weltweit. Dass Uber seinen Fahrern nur Hungerlöhne zahlte, sich weder um Krankheitsgelder noch Sozialabgaben scherte, beeindruckte die Kunden kaum. Und die Aktionäre nicht. Nach dem Börsengang war Uber 17 Milliarden Dollar wert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.