Zum Hauptinhalt springen

Gutes Nestlé, böses Nestlé

Wasserprivatisierung, Umweltprobleme, unlautere Werbung: Nestlés Image wurde immer wieder von Skandalen getrübt. Wo steht der Konzern heute?

«Wasser ist Leben - kein Geschäft»: Eine Frau demonstriert vor der Nestlé-GV in Lausanne.
«Wasser ist Leben - kein Geschäft»: Eine Frau demonstriert vor der Nestlé-GV in Lausanne.
Gabriel Monnet, Keystone

Alexander muss einen Moment nachdenken. Nein, sagt er dann. Die Frage, ob die Firma, die ihn gerade mit löslichem Kaffee bewirtet, ein gutes Unternehmen ist, hat er sich nie gestellt. Der 28-jährige Ingenieur aus Tübingen bekam vor ein paar Jahren das Buch «Aktien für Dummies» geschenkt – darin stand, dass die Wertpapiere von Nestlé eine der sichersten und profitabelsten Geldanlagen überhaupt seien. Nestlé, das ist der grösste und umstrittenste Nahrungsmittelkonzern der Welt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.