Helvetic-Inhaber hält Klimadebatte für «Hysterie»

Milliardär Martin Ebner lehnt eine Klimaabgabe auf Flugtickets zur CO2-Kompensation ab. Von der aktuellen Klimadebatte hält er wenig.

«Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen»: Helvetic-Airways-Inhaber Martin Ebner. Bild: Keystone/Melanie Duchene

«Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen»: Helvetic-Airways-Inhaber Martin Ebner. Bild: Keystone/Melanie Duchene

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Martin Ebner hält wenig von der aktuellen Klimadebatte. «Für mich ist die aktuelle Klimadebatte in Europa eine Hysterie», sagte der 74-jährige Luftfahrtunternehmer in einem Interview mit den Zeitungen von «CH Media» vom Freitag.

Auch die Klima-Demonstrationen von Jugendlichen sagen dem Juristen und «BZ Bank»-Gründer laut eigenen Angaben «nichts». «Natürlich gibt es einen Klimawandel, ohne Zweifel, aber die Massnahmen, die zurzeit in der Schweiz propagiert werden, machen unter einem Kosten-Nutzen-Aspekt einfach keinen Sinn.»

Ebner lehnt eine Klimaabgabe auf Flugzeugtickets zur CO2-Kompensation ab, wie sie der Ständerat im September beschlossen hat. «Eine solche Steuer allein in der Schweiz würde global gesehen nichts ausmachen.»

«Mobilität ist Grundbedürfnis des Menschen»

Ebner plädiert dafür, dass die Schweiz in neue Technologien investiert. «Das ist ja immerhin eines unsere Kerngebiete. Und solche neuen Technologien könnte man dann auch den Indern und Chinesen verkaufen.»

Der Aviatiker glaubt nicht, dass wegen der neuen Steuer weniger geflogen wird. «Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen», sagte Ebner dem «Blick» vom Freitag. Helvetic habe aus Eigeninteresse mit dem neuen Embraer E190-E2 das sparsamste und ruhigste Flugzeug überhaupt. «Das wird ein Trumpf sein, den wir ausspielen müssen. Die Klimabewegung spielt uns in die Hand.» (scl/sda)

Erstellt: 01.11.2019, 05:36 Uhr

Artikel zum Thema

Helvetic baut Geschäft mit neuen Jets aus

Die Schweizer Airline hat das erste Flugzeug des Typs Embraer E190-E2 eingeweiht. Für Helvetic ist dies der erste Schritt der geplanten Expansion. Mehr...

Martin Ebner kauft Jets für Helvetic Airways

SonntagsZeitung Der Investor will mit regionalen Flügen nach dem US-Modell den Markt aufmischen. Doch lässt sich das System auf Europa übertragen? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Blogs

Never Mind the Markets Wie problematisch sind hohe Leistungsbilanzüberschüsse?
Sweet Home Ferien im Chalet

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Freie Wahl: Tausende Pro-Choice-Aktivistinnen demonstrieren vor dem Kongress in Buenos Aires und fordern eine Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen. (19. Februar 2020)
(Bild: Natacha Pisarenko) Mehr...